Ute Will zieht sich zurück

10 Jahre für beide Ortsteile im Parlament mitgewirkt.
Einzige Frau in der KWI geht in den Ruhestand.

Schon längere Zeit hatte Ute ihren Rückzug aus der Gemeindepolitik und der KWI-Fraktion angekündigt.

 

Mit großem Bedauern, aber viel Verständnis nahmen alle Mitglieder ihre Entscheidung zur Kenntnis, nicht mehr für die KWI zu kandidieren.

Corona bedingt konnte Ute Will dann am 31. August beim kWI-Treffen offiziell verabschiedet werden. Der Fraktionsvorsitzende und KWI-Chef Gernot Buseck würdigte Utes engagierte Arbeit in der Gemeindevertretung und im Fachausschuss über die zwei Wahlperioden. Mit Augenmaß, aber auch kritisch setzte Ute sich für Kinzenbach und die Gesamtgemeinde ein.

Gernot Buseck bedankt sich bei Ute Will mit einem Blumenstrauß  (Foto: privat)

 

Besonders lobte Gernot die immer vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Ute in der Fraktion und ihre Verlässlichkeit.

Der Vorsitzende hoffte abschließend , dass sich auch Frauen in unserer Gemeinschaft ohne parteipolitische Zwänge  engagieren und sich für die Bevölkerung in beiden Ortsteilen einsetzen wollen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen