Bürgerversammlung in 2017 “vergessen” ?

– Bürgertreffen seit Monaten überfällig ! –

Laut Gesetz ist in jeder Gemeinde  jährlich mindestens 1 Bürgerversammlung abzuhalten, die von der Leitung der Gemeindevertretung, in Abstimmung mit dem Gemeindevorstand, einzuberufen und zu leiten ist.  Zweck dieses Treffens  ist die öffentliche Aussprache über die wichtigen Angelegenheiten in der Gemeinde.

In 2017 wurde diese Veranstaltung zur Information der Bevölkerung offenbar “vergessen” und für 2018 ist auch noch kein Termin bekannt. Der Wechsel im Vorsitz der Gemeindevertretung zum letzten Jahresende war kein Grund, mit den Bürgerinnen und Bürger vorher im ganzen Jahr 2017 nicht über Sinn und Zweck aktueller Themen zu sprechen.

Da darf man sich nicht wundern, wenn in der Bevölkerung spekuliert wird, dass die Verantwortlichen von Gemeindevertretung und -vorstand die diversen Problemfelder, wie zum Beispiel Festplatz-Verkauf zum “Schnäppchenpreis (?)”, Feuerwehr-Zukunft, ehemalige Kinzenbacher Schule, u. a., vielleicht nicht als “wichtige Angelegenheiten” der Gemeinde betrachten und diese lieber im “engeren Kreis” unter dem Deckel halten wollen.
Entscheidungen im stillen Kämmerlein nach dem Motto:
“Mir hunn doch die Mehrheit” ? –

Für die Bevölkerung hoffen wir auf baldige und umfassende Mitsprache !